SBBZ  

Flexible Hilfen

Was sind ambulante flexible Hilfen

Die ambulanten flexiblen Hilfen sind für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie deren Familien in vielfältigen sehr individuell ausgerichteten Problemlagen geeignet, bei denen eine eindeutige Zuweisung klassischer Hilfen zur Erziehung nicht angezeigt ist. 

Die Art und der Umfang der Hilfe orientieren sich intensiv an dem Bedarf im Einzelfall. Hierbei wird das soziale Umfeld einbezogen und Ressourcen orientiert  gearbeitet.

Die ambulanten flexiblen Hilfen basieren auf  § 27/2 SGB VIII.

Diese Hilfeform  findet direkt bei den Menschen statt. Es handelt sich bei den ambulanten flexiblen Hilfen um eine Hilfe zu Erziehung mit einer Komm, - wie auch einer Geh- Struktur, die ganz nach dem persönlichen Bedarf des Hilfeempfängers ausgerichtet werden.
Sie sind stark individualisierte Leistungen und sind damit – bildlich ausgedrückt - Maßanzüge statt Konfektionsgröße.

Die Stärke dieser Hilfeform liegt darin, dass sie sich flexibel an den aktuellen Hilfebedarf anpasst. Sie ist auf die individuellen Problemlagen und den Veränderungs- und Wachstumsprozesse zugeschnitten.